10 Gründe für ein Sommercamp in den Niederlanden

obstaclerun_duik
1. Eine andere Sprache lernen

Ein Sommercamp in einem anderen Land zu besuchen, bedeutet auch eine andere Sprache. Natürlich gibt es viele lustige Momente, in denen man nicht weiß, wie man es in einer anderen Sprache nennen soll. Ah, mit Händen und Füßen und ein bisschen Darstellung kommt man weit.

2. Andere Kultur

Man lernt die holländischen Gewohnheiten und auch die Gewohnheiten anderer Länder kennen, denn man ist nicht der einzige, der aus einem anderen Land kommt. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, schon in jungen Jahren andere Länder und Kulturen kennen zu lernen. Sie erweitern Ihren Horizont und erhalten eine tolerante Einstellung.

3. Umgebung

Drenthe ist die schönste Provinz der Niederlande. Es gibt einen Reichtum an Kultur und Geschichte und eine wunderschöne Natur. Es ist ruhig, aber beim Sport und im Freien gibt es viel zu tun. Aufregende Aktivitäten wie Klettern, Kanufahren, Speleoboxen, Bogenschießen, Rafting und vieles mehr sorgen dafür, dass keine Zeit für Langeweile bleibt.

     

4. Freunde aus allen möglichen Ländern finden

Man lernt Menschen aus allen möglichen Ländern kennen und natürlich entstehen Freundschaften. Freundschaft, sie ist eines der schönsten und wertvollsten Dinge, die es gibt. Ein Sommercamp ist eine großartige Gelegenheit, mit Menschen in Kontakt zu kommen, die Ihre Interessen mit Ihnen teilen. Mögen Sie zum Beispiel die Bücher „Die Chroniken van Araluen“? Dann würden die „Waldläufer-Sommerlager“ sehr gut zu Ihnen passen. Wenn man die gleiche Leidenschaft und das gleiche Hobby zusammen hat, wird schnell eine Verbindung hergestellt. Dasselbe gilt für eine Leidenschaft wie das Buschhandwerk oder eine Vorliebe für z.B. ein fremdes Land: Die Teilnehmer, die mit Ihnen im Camp aufbrechen, haben sich natürlich auch dafür entschieden und können es kaum erwarten, mit Ihnen darüber zu sprechen und viel Spaß zu haben.
Die Freundschaften, die man im Sommercamp schließt, halten oft ein Leben lang. Das liegt daran, dass Sie hier so viel sehen und erleben, was natürlich eine Verbindung schafft. Wenn auch Sie sich auf diese Lagerfreundschaften freuen, dann können wir Sie nur herzlich zum Sommerlager bei 25 Grad Nord einladen. Sie werden es nicht bereuen.

5. Urlaub im Ausland ist natürlich ein Abenteuer an sich

In ein anderes Land zu gehen, ist immer aufregend. Eine andere Sprache, andere Menschen und eine neue Umgebung ist schon spannend. Aber wenn Sie in ein Sommercamp mit einem einzigartigen Thema gehen, befinden Sie sich in einer ganz neuen Welt.

6. Verkostung niederländischer Delikatessen

Wir haben in den Niederlanden eine ganze Reihe von Delikatessen. Essen Sie jemals „hagelslag“ auf Ihrem Brot? Während eines Sommercamp-Frühstücks können Sie diesen Brotaufstrich genauso genießen wie Erdnussbutter und holländischen Käse. Eines Abends werden wir Pommes frites mit Mayonnaise, Frikandellen und Kroketten essen. Dann haben wir auch leckere Snacks, bei denen Sie Lakritz (drop), Sirupwaffeln (stroopwafels) und Spekulatius (speculaas) genießen können. Ein echtes niederländisches Gericht ist auch Eintopf (stamppot) und zum Dessert ein Creme-Flip (vlaflip). Nach einer Woche Sommercamp lernte man also die holländischen Köstlichkeiten wirklich kennen.

7. Camps, die nicht in Ihrem eigenen Land organisiert werden

Bei 25 Graden Noord sind etliche Themencamps wie Robin Hood, Goldfieberlager im Westernstil, Outdoor- und Buschcraftsport und das „Waldläufer-Sommerlager“ von den Büchern „Die Chroniken van Araluen“ inspiriert. Dies sind Lager, die vielleicht nicht in Ihrem eigenen Land oder Ihrer Nachbarschaft, sondern in den Niederlanden organisiert werden.

    

8. Werfen Sie Ihr Handy weg

Die Rehabilitation Ihres Mobiltelefons ist in jedem Land möglich, aber weil Sie in einem anderen Land sind, machen Sie so viele neue Eindrücke, dass die Rehabilitation sehr einfach ist. Im Sommercamp ist es möglich, jeden Tag mit dem Handy mit der Heimatfront in Kontakt zu treten.

9. Sie können sich selbst entdecken, weil Sie sich an einem neuen Ort befinden, umgeben von neuen Menschen.

Selbstvervollkommnung, natürlich ein recht weit gefasstes Konzept, und gleichzeitig ist es etwas, das fast jeder anstrebt. Was genau ist Selbstvervollkommnung? Sie nimmt viele Formen an. Und natürlich entscheiden Sie selbst, wie Sie vorankommen. Viele Menschen betrachten beispielsweise den Schritt aus der eigenen Komfortzone als Fortschritt. Wenn Sie etwas tun, das Sie sich vorher nicht getraut haben, fühlen Sie sich garantiert erfüllt.

10. Sie erleben alles

Sie werden auf jeden Fall Aktivitäten erleben, von denen Sie noch nie gehört haben. Viele Eltern und andere Erwachsene haben sehr gute Erinnerungen an ihre eigenen Ferienlager von damals. Ich glaube, jeder würde gerne wieder klein sein, ein letztes Mal ein Sommerlager besuchen, Lieder singen und Brot am Lagerfeuer backen.